KONZERTE
EFERDINGER SCHLOSSKONZERTE
EIN FÜRSTLICHES VERGNÜGEN …
Plakat
KONZERTE
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••• 

Dienstag, 19. Juli 2016, 20 Uhr Ahnensaal Schloss Starhemberg

DUOREZITAL
Ein vielversprechender Konzertabend in ungewöhnlicher Besetzung mit brillantem Duo- und Solospiel.

Michael Oman, Blockflöte & Gottlieb Wallisch, Klavier

Die seltene Kombination zwischen dem bekanntestes und einem der ältesten Musikinstrumente, dargeboten von zwei österreichischen Ausnahmemusikern, garantiert eine interessante Entdeckungsreise durch mehrere Jahrhunderte Musikgeschichte. Das Klavier und die Blockflöte begeben sich auf den Weg, um einem J. S. Bach und einem Robert Schumann, der Bach so verehrt hat, nachzuspüren. Impressionistische Farben bei Debussy und brillantes Duo- und Solospiel lassen einen ungewöhnlichen Konzertabend entstehen.

 Werke von J. S. Bach, Robert Schumann, Claude Debussy u. a.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

Dienstag, 2. August 2016, 20 Uhr Ahnensaal Schloss Starhemberg

BAROCK PUR
Ein barockes Freudenfest mit virtuoser Instrumentalmusik steht im Mittelpunkt dieses Konzertabends.

Austrian Baroque Company
Michael Oman – Blockflöte & Leitung
David Drabek – Barockvioline • Florian Hasenburger – Barockvioline • Christiane Bruckmann-Hiller – Barockviola • Philipp Comploi – Barockcello • Szilard Chereji – Violone • Martina Schobersberger – Cembalo

Ein Spektakel barocker Lebenslust gepaart mit den schönsten Concerti namhafter Komponisten, höchster Violinkunst bei Biber und unbegrenztem Melodieeinfall bei G. F. Händel, den schönsten Blockflötenkonzerten des Barock. All das im herrlichen Ambiente des Eferdinger Schlosses – Hörgenuss pur mit Barockmusik pur …

Werke von H. I. F. Biber, G. F. Händel, G. Sammartini, A. Vivaldi u. a.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 


Mittwoch, 10. August 2016

WIE SHAKESPEARE ZU ROMEO UND JULIA KAM

Chris Pichler – Rezitation
Austrian Baroque Company

Michael Oman – Blockflöte & Leitung
Elisabeth Tomani & Florian Brandstetter – Blockflöten
Wolfgang Heiler – Barockfagott • Daniel Oman – Barockgitarre & Colascione
Martina Schobersberger – Cembalo

Shakespeares Komödien und Tragödien gehören zu den bedeutendsten und am meisten aufgeführten und verflmten Bühnenstücken der Weltliteratur.

Die Geschichte ist bekannt: die Kinder zweier verfeindeter Familien lieben einander und enden im Unglück. in Zeiten von Gewalt und Hass kämpfen sie um ihre unmögliche Liebe – ein Thema, das seit Jahrhunderten die Menschen in den Bann zieht. Denn so alt die Geschichte auch sein mag, die Konflikte veralten nicht.

Shakespeare erfindet "Romeo und Julia" also nicht, er bedient sich – wie bei vielen seiner Dramen – einer Vorlage und macht sie kraft seines Talentes weltberühmt.

Wir wollen den Quellen, auf die sich Shakespeare bezieht, nachgehen in den Novellen der italienischen Renaissance Dichter und so diese alte Liebessage, die in vielen Gestalten umgeht, anders präsentieren.

Erzählungen von Tommaso Masuccio Salernitano, Luigi da Porto, Matteo Bandello & Arthur Brooke
Kompositionen von Vincenzo Ruffo, Tarquinio Merula, Giovanni Battista Fontana, William Byrd u. a. 

 

 

KONZERTEVERANSTALTUNGSORT / ANREISETICKETSMEDIENKÜNSTLERISCHER LEITERPARTNERKONTAKT